Be The Change 2012

Lokal und Global

Wermelskirchen ist ein Dorf. Soweit klar. Das versteht jeder. Über ein, spätestens über zwei Ecken kennen sich alle. Aber die Welt ist auch inzwischen ein Dorf. Das ist einem nicht so schnell bewusst. Aber nach kurzem Nachdenken ist selbst das fast jedem klar. Die Welt ist wirtschaftlich, medial und durch Transportmittel so eng vernetzt, dass Güter und Menschen innerhalb von 48 Stunden an fast jedem Ort der Welt sein können. Gedanken können sogar innerhalb von Sekunden fast jeden Ort erreichen.

Was wir HIER tun, hat DORT Auswirkungen. Und andersherum. Unser Nächster, den wir als Christen lieben sollen, sitzt längst nicht mehr nur neben uns in der Kirchenbank. Er wohnt in unserem Dorf. In Wermelskirchen - und in der ganzen Welt. Wir müssen also LOKAL und GLOBAL denken und handeln. Und genau das möchten wir in diesem Sommer tun!

LOKAL werden wir mit unterschiedlichen Jugendgruppen der Kirchen und Gemeinden in Wermelskirchen wieder die HOFFNUNGSWOCHE durchführen. Sie wird vom 15.08. - 19.08.2012 stattfinden. Wie schon im letzten Jahr möchten wir wieder mit Kids aus unserer Stadt auf dem Schwanenplatz spielen und bewusst Zeit mit ihnen verbringen, Dort können wir mit unterschiedlichen Angeboten und Spielen selber wieder zu Kindern werden und durch Lachen und Feiern Kindern und Erwachsenen dieser Stadt Hoffnung weitergeben. Wir werden (voraussichtlich) gemeinsam zelten und mit allen, die möchten, den Tag mit Gebet und Arbeit zusammen gestalten, wie es seit Jahrtausenden christliche Tradition ist. Jeder kann also seinen Begabungen und Neigungen gemäß durch Handwerk, Sport und Gemeinschaft Nächstenliebe leben und Hoffnung vermitteln. Be The Change!

GLOBAL werden wir an sechs verschiedenen Samstagen mit dem MICHA-KURS „JUST PEOPLE?“ denken lernen. Dieser wird an drei Samstagen vor den Sommerferien und drei Samstagen nach den Sommerferien stattfinden (16. / 23. / 30.06. u. 1. / 8. / 15.09.2012 um jeweils 11 Uhr). In den 6 Einheiten geht es darum, die Welt, die Bibel und unsere Mission genauer wahrzunehmen und als Person, als Gesellschaft und als Kirche einen angemessenen Platz in Gottes Streben nach Gerechtigkeit zu finden. Der Kurs und die Micha-Initiative werden von der Evangelischen Allianz in Deutschland verantwortet und auch wir möchten ihn gern auf eine breite kirchliche Basis stellen. Die Teilnehmer dieses Kurses sollten mindestens 16 Jahre alt sein. ACHTUNG!! Diese Altersbegrenzung gibt es nur beim Micha Kurs. Bei der Hoffnungswoche kann jeder teilnehmen, egal wie alt er / sie ist. Be The Change

Wir möchten bewusst Generationsgrenzen sprengen und GEMEINSAM nachdenken, beten, handeln und feiern. Schließt euch zusammen! Nehmt euren Sohn, eure Tochter, euren Neffen, eure Enkelin zur HOFFNUNGSWOCHE oder zum MICHA-KURS mit. Schnappt euch eure beste Freundin, euren besten Freund und investiert ein paar Tage in den Dienst am Nächsten. Wir möchten Grenzen überschreiten. - Einheit und Gemeinschaft als Ziel.

Hier geht's zur Anmeldung: PDF
Gib diese Anmeldung bitte im JUCA bei André Frowein ab oder per Fax an 02196 769774